Sommersemester 2000

Gesellschaftswissenschaftliches Seminar des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik der FH Hamburg

Linux und der Prozeß gegen Microsoft - Macht und Ökonomie in der Software-Industrie

$Header: /usr/local/cvsrep/weitz.de/ms.html,v 1.6 2006/05/12 15:48:34 edi Exp $

Dozenten: Jürgen Garbers, Dr. Edmund Weitz

Zeit: 3 x mittwochs, 12.04., 19.04. und 26.04., jeweils 15.40 Uhr, und ein Wochenendseminar vom 05. bis zum 07.05.2000 (Freitag von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Samstag und Sonntag von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr)

Themenübersicht

Erläuterung

Der Prozeß gegen Microsoft in den USA und der große Erfolg freier Software (Linux, etc.) sind in vielerlei Hinsicht exemplarisch: in ökonomischer, technischer und letztlich auch in politischer Hinsicht. Fragen zum Verhältnis von Technik- und Gesellschaftsentwicklung wie zum prekären Thema Ökonomie und Macht sind sowohl am konkreten Fall als auch gesellschaftswissenschaftlich zu debattieren.

Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar ist die Bereitschaft, Nachrichten und Berichte über den Prozeßverlauf gegebenenfalls auch eigenständig zu recherchieren und auch englische Literatur zu lesen.

Seminarablauf: Vorlesung, Vorträge, Gruppenarbeit, Diskussion

Scheinvergabe: regelmäßige Teilnahme, eigenständige Recherche, Vortrag und Hausarbeit

Teilnehmerzahl: max. 18 Studenten/innen

Literatur

1. Macht und Ökonomie

2. Antitrust

3. Geschichte und Perspektiven des Internets

4. Der Microsoft-Prozeß

5. GNU, Linux, Open Source

Alle "Werbekostenerstattungen" von Amazon, die aus Links von dieser Seite resultieren, werden an Amnesty International gespendet.

ZURÜCK ZUR HOMEPAGE